1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im Natura-Forum!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere mit über Ökostrom, gesunde Ernährung, Bio, Nachhaltigkeit uvm
    Information ausblenden

Faszinierende Libellen

Dieses Thema im Forum "Mein Garten" wurde erstellt von Adaneth, 2 Februar 2012.

  1. Adaneth

    Adaneth Well-Known Member

    Registriert seit:
    7 Januar 2011
    Beiträge:
    1.097
    Hi

    ich liebe Libellen und an unserem Gartenteich gibt es mehrere von ihnen, große, kleine, blaue, rote und ........ vorallem auch die Blaugrüne Mosaikjungfer, die nun Libelle des Jahres 2012 wurde.

    Dazu vom BUND:
    "Die Blaugrüne Mosaikjungfer (Aeshna cyanea) wurde vom BUND und der Gesellschaft deutschsprachiger Odonatologen (Libellenkundler) zur Libelle des Jahres 2012 gekürt. Mit dieser Wahl macht die Jury auf eine der häufigsten Edellibellen hierzulande aufmerksam. Da sich diese Art sehr gut beobachten lässt und uns Menschen oft sehr nahe kommt, soll die Wahl dieser Art dazu beitragen, auf diese faszinierende Insektengruppe aufmerksam zu machen und Vorurteile gegen die fliegenden Edelsteine abzubauen. Denn hartnäckig hält sich die Mär, dass Libellen stechen. Sie haben weder Stechrüssel noch Giftstachel – Libellen können nicht stechen!"

    mehr dazu: http://www.bund.net/themen_und_projekte/aktion_libellenschutz/libelle_des_jahres_2012/
     
  2. Adaneth

    Adaneth Well-Known Member

    Registriert seit:
    7 Januar 2011
    Beiträge:
    1.097
  3. Damefa

    Damefa Member

    Registriert seit:
    9 Oktober 2012
    Beiträge:
    18
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Rheinhessen
    Wir hatten vor kurzem eine wunderschöne, große Libelle in unserem Garten, die sich aber gegen Abend an der Überdachung (Glas) unserer Hofeinfahrt verfangen hatte. Ständig wollte sie durch das Glas nach oben fliegen, kam aber nicht weiter und hing dann irgendwann seitlich recht erschöpft an der Holzwand. Ich hab sie dann mittels eines Besenstiels aus der misslichen Lage befreit und die Chance genutzt, eine Aufnahme zu machen.

    Ist sie nicht wunderwunderschön?

    Libello_kl.jpg

    Libelle_kl.jpg
     
    Walter gefällt das.
  4. Pollywauz

    Pollywauz Lutz Wolfram Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2 Januar 2011
    Beiträge:
    754
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Harth-Pöllnitz
  5. Damefa

    Damefa Member

    Registriert seit:
    9 Oktober 2012
    Beiträge:
    18
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Rheinhessen
    Na, dann bin ich beruhigt.
    Wäre schade, wenn dieses schillernde Tier für immer aus unsren Gärten verschwinden würde.
    Ich war total fasziniert von der Schönheit. Aus solcher Nähe hatte ich mir vorher noch nie eine so große Libelle angeschaut.

    Es ist immer wieder faszinierend, welche kleinen und großen Wunder Gottes Schöpfung für uns bereit hält.
    Es lohnt sich, sie zu bewahren.

    Aber viele rennen in der Hektik der Zeit an unserer wunderschönen Welt vorbei und nehmen sie gar nicht mehr wahr. Schade!
     
  6. Adaneth

    Adaneth Well-Known Member

    Registriert seit:
    7 Januar 2011
    Beiträge:
    1.097
    Hi

    an unserem Gartenteich legen sie ihre Eier ab und ich hab schon so oft versucht sie zu fotografieren - was mir bisher nie wirklich gelungen ist, weil sie sich ja ganz selten mal irgendwo hinsetzen. Tolle Fotos *Daumen hoch*


    LG Adaneth
     
  7. Damefa

    Damefa Member

    Registriert seit:
    9 Oktober 2012
    Beiträge:
    18
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Rheinhessen
    Und das mit meiner 0815-Kamera. :) Halt einfach im Makro-Modus geknipst, das verwischt den Hintergrund so schön.
    Hatte schon viele andere Aufnahmen im Garten gemacht, obwohl wir gar keinen Teich haben. Aber unser Garten ist weitestgehend naturbelassen, viele Wildblumen für die Insekten, eine Steinecke für die Eidechsen und Schmetterlingsflieder für die kunterbunten "Flattermänner".
    Die Eidechsen sind inzwischen fast schon zahm und lassen sich ohne Probleme (ohne weghuschen zu wollen) auf die Hand nehmen. In diesem Jahr hatten wir zum ersten Mal Nachwuchs zu verzeichnen... totaaaaal süß, die Kleinen. :)

    Aber das hier auf den Bildern sind wieder andere Arten von Libellen. Vielleicht kannst du mir ja verraten welche?
    Ich finde sie einfach faszinierend.


    Libelle1.jpg

    Libelle2.jpg
     
  8. Damefa

    Damefa Member

    Registriert seit:
    9 Oktober 2012
    Beiträge:
    18
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Rheinhessen
    Oh, ich seh grad... Pollywauz ist aus Harth-Pöllnitz. :)
    Meine Tante wohnt in Braunsdorf, Onkel in Oberpöllnitz, meine andere Tante+ Cousine in Triptis und mein 101-jähriger Opa in Schönborn. :)
    Alles in der Ecke bei dir.

    Hach, Thüringen ist einfach schön :)
     
  9. Adaneth

    Adaneth Well-Known Member

    Registriert seit:
    7 Januar 2011
    Beiträge:
    1.097
    hach, ich seh grade eine "Blauflügel Prachtlibelle" - da werd ich ja ganz neidisch. So eine hab ich noch nie in Natura gesehen. ;)

    Die obere kenne ich leider nicht - ist aber eine Großlibelle, wahrscheinlich ein Weibchen, weil so unbunt. Weist du noch wie groß sie ungefährt war?

    Wir haben auch einen naturnahen Garten, ähnlich eurem, aber dieses Jahr gab es fast keine Schmetterlinge und noch nicht mal Wespen. Schon seltsam, wobei es am nasskalten Wetter im Frühsommer liegen könnte. Die Eidechsen sind auch nicht sehr scheu, aber Nachwuchs hatten wir denke ich noch keinen. Dafür aber Kammmolche , die haben sich im Teich vermehrt, weil es bei uns keine Fische gibt.

    Und eine Wühlmausfamilie hat sich eingenistet. Die sind auch überhaupt nicht scheu und ich erschrecke mich jedesmal wenn sie mir vor die Füße laufen. Bisher sind keine Schäden zu sehen, aber mal schaun ob es im nächsten Jahr noch Tulpen hat. :unsure:
     
  10. Damefa

    Damefa Member

    Registriert seit:
    9 Oktober 2012
    Beiträge:
    18
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Rheinhessen
    Die Libelle im oberen Bild war gut 9-10 cm lang und richtig dick. :)
    Also Wespen hab ich in diesem Sommer auch vermisst. Schmetterlinge hatten wir viele, aber hauptsächlich Kohlweißlinge. Und Bienen gab es auch viele, aber wir haben auch mehrere Imker in der Umgebung und die naschen ganz gerne an unsren Blüten. :)
     
  11. Pollywauz

    Pollywauz Lutz Wolfram Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2 Januar 2011
    Beiträge:
    754
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Harth-Pöllnitz
    Bei dem oberen Bild würde ich sagen das diese Beschreibung passen dürfte:
    http://www.libellen.tv/libelle_keilfleck-mosaikjungfer_aeshna-isoceles.html
    bin mir aber nicht sicher, ich bin kein Experte auf dem Gebiet.
    Das untere Bild ist eine "Blauflügel Prachtlibelle", dies gibt es hier bei uns jedes Jahr.

    Ja Thüringen ist ein schöner Flecken, manche bezeichnen ihn als "Das grüne Herz Deutschlands".

    In den Beobachtungen bei den Schmetterlingen, kann ich Euch zustimmen. Die Ursache dürfte zum einen in der Witterung in diesem Jahr liegen. Ich organisiere hier in meiner Nähe eine Amphibienschutzzaun (http://www.amphibienschutz.de/zaun/zaun/zaun_713.htm) und dort war in diesem Jahr, bedingt durch die Witterung auch nur etwa die Hälfte an Tieren unterwegs wie im Jahr zuvor.
    Hier findet Ihr viele Standorte für Schutzzäune in Deutschland:
    http://www.amphibienschutz.de/zaun/zaun_index.html

    Damefa, da Du in meiner Nähe Verwandte hast, dürfte Dich unser NABU Projekt bestimmt freuen.


    http://thueringen.nabu.de/nabu/schutzgebiete/diegebiete/14420.html


    IMG_3199.JPG
    Hufeisen-Azurjungfer

    IMG_3818.JPG
    Vierfleck
     
  12. Adaneth

    Adaneth Well-Known Member

    Registriert seit:
    7 Januar 2011
    Beiträge:
    1.097

Diese Seite empfehlen