1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im Natura-Forum!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere mit über Ökostrom, gesunde Ernährung, Bio, Nachhaltigkeit uvm
    Information ausblenden

Unruhe beim Abschalten

Dieses Thema im Forum "Gesundheit" wurde erstellt von Made, 21 Januar 2012.

  1. Made

    Made Well-Known Member

    Registriert seit:
    26 Januar 2011
    Beiträge:
    246
    Was kann man machen, wenn man abends im Bett erstmal unruhig wird, wenn der Körper langsam abschaltet? Gibt es vielleicht Wasseranwendungen nach Kneipp oder andere Mittel?
     
  2. Adaneth

    Adaneth Well-Known Member

    Registriert seit:
    7 Januar 2011
    Beiträge:
    1.097
    Ich habe einen etwas niedrigen Blutdruck und es passiert ab und zu, dass er dann im Bett noch niedriger wird, das kompensiert der Körper mit einer erhöhten "Aufmerksamkeit" also er erschwert das Abschalten, weil er den Blutdruck auf diese Weise erhöhen möchte. Ich trinke dann entweder einen Espresso oder etwas Cola. dann klappts, weil der Blutdruck wieder etwas gestiegen ist. Aber aufpassen, man kann da auch zu viel des Guten tun und dann erst mal wach sein. Das muss man ausprobieren.

    Interessant wäre wohl in erster Linie für dich ob du auch einen zu niedrigen Blutdruck hast.

    Wenn allerdings das "Gedanken- Karussel" mich am Einschlafen hindert, dann stelle ich mir vor alle diese Gedanken in eine Kiste zu packen , Deckel zu und dort ruhen sie bis zum nächsten Tag, an dem ich mich dann wieder darum kümmern kann (oder auch nicht :) )
     

Diese Seite empfehlen