1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im Natura-Forum!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere mit über Ökostrom, gesunde Ernährung, Bio, Nachhaltigkeit uvm
    Information ausblenden

Ökowaschmittel

Dieses Thema im Forum "Bio-Putz- und Hygieneprodukte" wurde erstellt von Natura, 6 Januar 2011.

  1. Natura

    Natura Well-Known Member

    Registriert seit:
    5 November 2010
    Beiträge:
    1.598
    Hi,

    Hast Du zufällig die Inhaltsstoffe vom Terra Waschmittel parat? Zum Thema Ökowaschmittel hätte ich da auch noch ein Produkt gefunden:

    http://www.violey.com/de/ecover-waschpulver-color_p_8343.html

    LG,
    Lars
     
  2. ruhrpottrabbit

    ruhrpottrabbit Member

    Registriert seit:
    6 Januar 2011
    Beiträge:
    5
  3. Natura

    Natura Well-Known Member

    Registriert seit:
    5 November 2010
    Beiträge:
    1.598
    Hi,

    Das ist wohl meistens so. Henkel listet aber nicht alles auf. Bei ecover steht:

    Was das auch immer heißen mag. Für mich ist das alles chinesisch :) Ist das überhaupt ein deutsches Produkt? Wenn ja, warum sind die Inhaltstoffe dann in englisch angegeben? Damit nicht jeder Verbraucher weiß was dort schlußendlich drin ist?

    LG,
    Lars
     
  4. ruhrpottrabbit

    ruhrpottrabbit Member

    Registriert seit:
    6 Januar 2011
    Beiträge:
    5
    das mit den englischen Bezeichnungen hat wohl den Grund, dass das Zeug überall verkauft wird, Henkel ist ja weltweit vertreten......
     
  5. Natura

    Natura Well-Known Member

    Registriert seit:
    5 November 2010
    Beiträge:
    1.598
  6. ruhrpottrabbit

    ruhrpottrabbit Member

    Registriert seit:
    6 Januar 2011
    Beiträge:
    5
    Hab mir die sodasan Seite angeschaut, auch hier haben die Produkte einen relativ hohen Preis...jedenfalls für mich.
    Warum muss sowas immer so teuer sein??
     
  7. Natura

    Natura Well-Known Member

    Registriert seit:
    5 November 2010
    Beiträge:
    1.598
    Hi,

    Ich denke es liegt daran, das nicht genug Menschen diese Produkte kaufen. Würden ökologische Produkte von jedem Bürger gekauft werden, so würde auch der Preis sinken. Die meisten können es sich aber nicht leisten und da fängt das große Problem schon an. Das würde nämlich bedeuten, das Menschen die weniger Geld zur Verfügung haben nur Atomstrom beziehen oder chemische Reinigungsmittel kaufen können. Aber warum sind diese Produkte wirklich so teuer? Ist es wirklich aufwendiger ökologische Produkte herzustellen oder will man einfach mehr Geld damit verdienen?

    LG,
    Lars
     
  8. ruhrpottrabbit

    ruhrpottrabbit Member

    Registriert seit:
    6 Januar 2011
    Beiträge:
    5
    Das ist es nämlich. Es kann natürlich an der geringeren Menge liegen, aber, wären die Produkte günstiger, könnten und würden mehr Menschen diese kaufen und man könnte sie wiederum günstiger herstellen.
    Naja, ich versuche mein Bestes, alles geht nicht, das was ich tun kann, werde ich auch tun....
     
  9. Ecover ist toll...nehm des für meine Spülmaschine...ist zwar relativ teuer, aber auch ergiebig....
     
  10. proMensch

    proMensch Well-Known Member

    Registriert seit:
    18 Dezember 2010
    Beiträge:
    54
    Zu den Preisen:
    Man darf "altes" Waschmittel, welches die Umwelt verseucht nicht mit dem neuen Bio-Waschmittel oder so vergleichen. Das ist nicht unbedingt teurer, weil es weniger Menschen kaufen, sondern einfach weils neu ist.
    Denn: bei einem neuen Produkt müssen die Entwicklungskosten natürlich noch abbezahlt werden (unabhängig ob Bio oder nicht) und da es sich bei dem Umweltverträglichen Zeugs meistens auch um Neuentwicklungen handelt, ist das schonmal grundsätzlich ein Faktor, der die Preise nach oben treibt.
    Die alten Produkte hatten ja zum Teil schon zig Jahre Zeit um diese EKosten abzuzahlen -> daher gehen die auch mim Preis runter.

    Also sehts so wie die Menschen vor 50 Jahren als Ariel (oder wer auch immer) das erste Waschmittel auf den Markt gebracht haben:"WOW!! Endlich ein Waschmittel!!" ;)

    Ob die höherwertigen Inhaltstoffe sich auf den Preis auswirken ist fraglich, da ich nicht weiß, ob die wirklich teurer in der Beschaffung sind, als irgendwelche Chemikalien?
     
  11. Natura

    Natura Well-Known Member

    Registriert seit:
    5 November 2010
    Beiträge:
    1.598
    Hat denn jemand Erfahrungen mit sodasan machen können ?

    LG,
    Lars
     
  12. 7little46

    7little46 Well-Known Member

    Registriert seit:
    16 Januar 2011
    Beiträge:
    98
    Terra ist ganz gut, finde ich. Die indischen Waschnüsse gefallen mir auch, aber da gibt es ja auch Querleien, dass der Westen jetzt den armen Bauern das Waschzeug klaut... weiß nicht, was ich davon halten soll.
     
  13. Natura

    Natura Well-Known Member

    Registriert seit:
    5 November 2010
    Beiträge:
    1.598
    Da haben wir mal wieder das Problem. Und schon ist das tolle Ökowaschmittel doch nicht so nachhaltig wie man es sich gerne wünschen würde. Ich frage mich da natürlich, ob man die Waschnüsse nicht auch hier in Deutschland für die Produktion anpflanzen könnte?

    LG,
    Lars
     
  14. kia

    kia Active Member

    Registriert seit:
    17 Januar 2011
    Beiträge:
    33
  15. Laurafisch

    Laurafisch Well-Known Member

    Registriert seit:
    20 Januar 2011
    Beiträge:
    63
    Seifenkraut (Saponaria officinalis)

    Weil ich mich selber nicht um die Wäsche kümmern muss, da ich noch bei meinen Eltern wohne, habe ich mir bisher noch nicht wirklich Gedanken über (ökologisch halbwegs verträgliche) Waschmittel gemacht. Allerdings habe ich wie Adaneth in der Zeitschrift von "Rettet den Regenwald e. V." gelesen, dass gerade für als umweltverträglich beworbene Produkte gerne Palmöl verwendet wird, das ja alles andere als ökologisch erzeugt wird. Und selbst wenn, dann geht trotzdem immer eine Regenwaldzerstörung voraus. Wenn ihr keine Waschnüsse nehmen wollt, euch jedoch trotzdem für Alternativen interessiert, dann schaut euch doch mal das heimische Seifenkraut auf Seite 32 des BN-Magazins an. Offensichtlich ist es auch eine empfehlenswerte Pflanze für Gärten, weil sie hübsch aussieht und Nachtfalter wie den Windenschwärmer (Agrius convolvuli) oder das (tagsüber fliegende) Taubenschwänzchen (Macroglossum stellatarum) anlockt:

    http://www.bund-naturschutz.de/fileadmin/download/magazin/Natur Umwelt 3-2010.pdf

    ***
    Na sauber! Waschbrühe selbst gemacht

    Eine farbauffrischende Waschbrühe für Wolle, Seide und andere empfindliche Stoffe in dunklen oder hellen Farben können Sie so herstellen:

    -> zehn bis 20 Gramm getrocknete Seifenkrautwurzel in einem Baumwollsäckchen in drei bis vier Liter kaltes Wasser legen,
    Wasser zum Kochen bringen und 20 Minuten zugedeckt kochen lassen.
    -> Brühe abkühlen lassen, bis sie lauwarm ist. Säckchen herausnehmen.
    -> Wäschestück einige Minuten einweichen, dann behutsam mit der Hand drücken. Gründlich mit klarem Wasser ausspülen.

    Achtung, bringen Sie die Brühe nicht mit Schleimhäuten in Berührung und arbeiten Sie zum Schutz der Haut mit Handschuhen. Seifenkrautwurzel erhalten Sie in der Apotheke oder im Kräuterfachhandel. Oder aus dem Garten: im Herbst ausgraben, von feinen Faserwurzeln befreien, säubern, waschen, abtrocknen, in Stücke schneiden und auf Kunststoffgitter trocknen lassen.
     
  16. 7little46

    7little46 Well-Known Member

    Registriert seit:
    16 Januar 2011
    Beiträge:
    98
    Waschnüsse in Deutschland anbauen ist keine schlechte Idee aber ich glaube dazu fehlen die klimatischen Bedingungen. Müsste man wahrscheinlich mit großem Wasser- und Stromaufwand betreiben - ob sich das rentiert und noch ökologisch ist?! Ich weiß es nicht...
     

Diese Seite empfehlen