1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im Natura-Forum!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere mit über Ökostrom, gesunde Ernährung, Bio, Nachhaltigkeit uvm
    Information ausblenden

Krankenversicherung fürs Ausland

Dieses Thema im Forum "Gesundheit" wurde erstellt von Pollywauz, 14 Juli 2011.

  1. Pollywauz

    Pollywauz Lutz Wolfram Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2 Januar 2011
    Beiträge:
    754
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Harth-Pöllnitz
    Ich weiß ja nicht, wie es Euch mit dem Problem Auslandskrankenkasse geht.
    Meine Familie und ich hatten da auf jeden Fall einige Probleme für unsere behinderte Tochter (Rolli), eine Auslandskrankenversicherung zu finden, sie will ab August für 9 Monate auf eine Schule in Norwegen und mit dieser Schule eins 9tägige Studienreise nach China machen.
    Das Problem ist folgendes, könnte auch jeden von Euch betreffen.
    Die gesetzliche Krankenversicherung greift nur in der EU und den Staaten, mit denen es Verträge gibt. Ausgenommen ist dabei aber wiederum der Rücktransport.
    Um weltweit Versichert zu sein und auch einen Rücktransport zu bekommen, muss man sich privat versichern, was aber ein Problem ist, vor allen wenn es da um einen Menschen mit Behinderung geht.
    Da wird bei der einen Versicherung glatt mal ein Abschluss verwehrt, bei der nächsten ist eine Klausel vorhanden, das die Versicherung nicht greift wenn das Problem mit einer Vorerkrankung in Zusammenhang gebracht werden kann, dies trifft unter anderen auf den ADAC zu. Dann ist da noch darauf zu achten, das die private Urlaubsauslandskrankenversicherung nur auf, je nach Versicherung, 6-8 Wochen begrenzt ist.
    Aber das Problem hat eine Lösung gefunden, wir können bei der Allianz eine Versicherung abschließen bei der unsere Tochter weltweit versichert ist und auch bei Problemen nach Deutschland zurück transportiert wird, denn hier tritt die Versicherung bei Notwendigkeit ein und verweigert nicht bei Vorerkrankung.
    Hoffen wir nur, das dies im Notfall auch so ist.
     

Diese Seite empfehlen