1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im Natura-Forum!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere mit über Ökostrom, gesunde Ernährung, Bio, Nachhaltigkeit uvm
    Information ausblenden

Hartes Wasser

Dieses Thema im Forum "Ernährung" wurde erstellt von Natura, 4 September 2011.

  1. Natura

    Natura Well-Known Member

    Registriert seit:
    5 November 2010
    Beiträge:
    1.598
    Hallöchen,

    Wir hier in Berlin haben leider sehr hartes Wasser. Das macht sich nicht nur im Geschmack bemerkbar sondern der Wasserkocher sieht nach einer Benutzung so schlimm aus, als wäre er schon 20 Jahre alt. Auch die Katzen trinken das Wasser aus dem Wasserhahn nicht. Nun haben wir vor, einen Wasserfilter zu kaufen. Erster Gedanke war: BRITA.

    Nun ist der Brita-Filter aus Plastik - das ist natürlich nicht so toll. Denn: wir wissen ja alle, das Plastik nicht gut ist und sich dort schädliche Stoffe bilden....

    Habe jetzt aber gesehen, das die auch einen Glasfilter haben: http://www.brita.de/brita/de-de/shop/edition/edition.grid?id=102346&category=pitcher&start=4

    Und einen Wasserkocherfilter aus Edelstahl haben die auch: http://www.brita.de/brita/de-de/sho...d=1005778&category=waterfilterkettles&start=1

    Was haltet ihr von diesen Produkten? Evtl. hat schon jemand Erfahrungen damit gesammelt?

    LG,
    Lars
     
  2. Pollywauz

    Pollywauz Lutz Wolfram Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2 Januar 2011
    Beiträge:
    754
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Harth-Pöllnitz
    Also bei uns ist das Wasser eigentlich sehr weich, so das wir keinen Wasserfilter brauchen.
    Aber im Shop von Keimling gibt es auch einen Wasserfilter, der kostet aber einiges mehr, 135 oder 199€, je nach Ausführung.

    Carbonit SanUNO
    Carbonit Wasserfilter


    Zu dem Wasserkocher hätte ich dann noch eine Frage.
    Sind die Heizspiralen abgedeckt oder offen? Das kann ich in der Beschreibung nicht lesen.
    Mann sollte eigentlich nur Wasserkocher verwenden, bei denen die Heizspirale abgedeckt ist und nicht mit dem Wasser direkt in Verbindung gerät. Da bei den offenen Spiralen die Abgabe von schädlichen Metallen höher ist.

    "Die meisten Wasserkocher sind unter Gesundheitsaspekten unbedenklich. Einige Wasserkocher können jedoch Nickel oder hormonell wirksame Substanzen (Bisphenol A) an das Wasser abgeben, besonders wenn das Wasser längere Zeit im Gerät verbleibt."
    Ein Auszug aus WIKIPEDIA.

    Und hier noch eine Seite von Ökotest zum Thema Wasserkocher.
     
  3. Natura

    Natura Well-Known Member

    Registriert seit:
    5 November 2010
    Beiträge:
    1.598
  4. Adaneth

    Adaneth Well-Known Member

    Registriert seit:
    7 Januar 2011
    Beiträge:
    1.096
    Könnt ihr euch nicht dran gewöhnen?

    Wir haben hier auch sehr hartes Wasser, ich kenn das gar nicht anders, und wenn ich wo bin mit sehr weichem hab ich immer Probleme, weil ich das Shampoo nicht ausgewaschen kriege beim Haarewaschen Dann bin ich immer wieder froh zu Hause im Gewohnten zu sein. Da ich Wasser aus dem Hahn trinke, finde ich dass das auch besser schmeckt als das weichere. :)

    Du kannst das Wasser auch über Nacht stehen lassen, ohne Britta und Co.aber nicht im Kocher, und dann benutzen, das hilft ein bisschen und der Kocher verkalkt nicht so schnell. Und etwas Essig ist ganz gut zum Entkalken geeignet.
    Abgestandenes Wasser (3-4Tage) nutze ich auch für die Orchideen, klappt :)

    Den Britta Wasserfilter hatte ich auch mal, aber ihn dann wieder weil teuer abgesetzt, denn man braucht oft neue Patronen, weil die regelmäßig gewechselt werden müssen, und wenn man in Urlaub fährt soll man ihn sowieso leer machen, damit sich keine Bakterien und Co ansiedeln.
     
  5. Aber Adaneth....eigentlich sollte man das Wasser vorher abkochen und nicht direkt aus dem Wasserhahn trinken. Zwar bekommt man die Schwermetall- und Medikamenterückstände nicht weg vom abkochen, aber wohl die Bakterien.
     
  6. Adaneth

    Adaneth Well-Known Member

    Registriert seit:
    7 Januar 2011
    Beiträge:
    1.096
    Ich trinke es schon immer nicht abgekocht :)

    Wir haben im Labor, ich bin ja MTA, auch Wasseruntersuchungen gemacht, und es gab Bakterien, aber erstens nur ganz wenig (Anzahl pro Liter) und keine Krankheitskeime. :)

    Ich denke, das hilft der Immunabwehr, vielleicht liegts daran, dass ich keine Allergien hab :)
     
  7. Natura

    Natura Well-Known Member

    Registriert seit:
    5 November 2010
    Beiträge:
    1.598
    Also wir hier in Berlin hatten erst vor ca. 3-4 Wochen einen Fall in Spandau. Ganz Spandau durfte KEIN Wasser aus dem Wasserhahn trinken weil es versäucht war. Hier mal der Bericht:

    Deswegen möchte ich auf jeden Fall hier einen Wasserfilter haben :)

    LG,
    Lars
     
  8. Adaneth

    Adaneth Well-Known Member

    Registriert seit:
    7 Januar 2011
    Beiträge:
    1.096
    Der nützt dir aber bei Bakterien nichts, da hilft nur abkochen!!!!!!!!!
     
  9. Pollywauz

    Pollywauz Lutz Wolfram Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2 Januar 2011
    Beiträge:
    754
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Harth-Pöllnitz
    Hier weiter lesen.

    Zum abtöten von Erregen im Wasser, reicht ein Wasserkocher nicht aus, da die benötigte Kerntemperatur zum abtöten verschiedener Erreger nicht lang genug aufrechterhalten wird.
     
  10. Natura

    Natura Well-Known Member

    Registriert seit:
    5 November 2010
    Beiträge:
    1.598
    Hey ihr lieben,

    Das weiß ich doch. Habe den Bericht nur hinzugefügt weil er gerade zum Thema passte :)

    LG,
    Lars
     
  11. Pollywauz

    Pollywauz Lutz Wolfram Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2 Januar 2011
    Beiträge:
    754
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Harth-Pöllnitz
    Hallo Lars,
    wenn Du dies wusstest, ist das in Ordnung.
    Es wird aber andere Menschen geben, die diese Diskussion lesen, es aber nicht wissen.
     
  12. Natura

    Natura Well-Known Member

    Registriert seit:
    5 November 2010
    Beiträge:
    1.598
    Hallöchen,

    Da gebe ich Dir vollkommen recht (y)

    LG,
    Lars
     
  13. Das Wasser muss 20 Minuten abgekocht werden.
     
  14. Adaneth

    Adaneth Well-Known Member

    Registriert seit:
    7 Januar 2011
    Beiträge:
    1.096
    Ihr irritiert mich ;(

    Wieso wird im Wasserkocher das Wasser nicht heiß genug um Bakterien abzutöten?

    Ich zitiere mal den Text von Pollywauz weiter

    "Die Siedetemperatur von Flüssigkeiten im Kochtopf beträgt ca. 100 °C. Diese Temperatur ist erreicht, wenn die Flüssigkeit wallt bzw. stark blubbert. Wie lange es dauert, bis im Inneren der darin befindlichen Lebensmittel 70 °C erreicht werden, hängt von der Beschaffenheit, Form und Größe und Beschaffenheit der Lebensmittel ab."

    Also wenn ich Wasser auf 100 °C erhitze, dann hab ich die Viecher doch umgebracht. Wie kommt ihr bei Wasser auf Kerntemperatur, das gilt doch nur für die Einlage
     
  15. Pollywauz

    Pollywauz Lutz Wolfram Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2 Januar 2011
    Beiträge:
    754
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Harth-Pöllnitz
    Beim Wasserkocher geht es hier nicht um die Temperatur, welche nur für eine kurze Zeit, wenn überhaupt, erreicht wird. Sondern darum, das die Temperatur nicht lange genug konstant gehalten wird um alle Keime zu töten.
     

Diese Seite empfehlen