1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im Natura-Forum!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere mit über Ökostrom, gesunde Ernährung, Bio, Nachhaltigkeit uvm
    Information ausblenden

Einheitliches Pfandsystem für Europa

Dieses Thema im Forum "Aktionen, Demos & Petitionen" wurde erstellt von Nicknack, 28 April 2014.

  1. Nicknack

    Nicknack New Member

    Registriert seit:
    28 April 2014
    Beiträge:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Hallo zusammen,

    ich möchte euch hier kurz meine kürzlich gestartete Petition vorstellen und um Eure Unterstützung bitten. Unterschreiben könnt ihr hier

    "Seit Jahren versuchen Politiker, die Europäischen Mitgliedsstaaten immer mehr zu verschmelzen. Es werden gemeinsame Gesetze und Richtlinien verabschiedet und sogar teilweise die Autonomie der Staaten untergraben.

    Die häufigste Motivation für diese Vereinheitlichungen scheint das Wohlergehen der Industrie zu sein ("Gurkenverordnung", 1677/88/EWG). Wenn es jedoch darum geht, Verordnungen zu verabschieden, die nicht nur der Industrie, sondern auch der Umwelt und den Bürgern der EU nutzen, verhält sich das Europäische Parlament unglaublich träge.

    Wir fordern ein einheitliches Pfandsystem für alle EU-Mitgliedsstaaten, insbesondere zum Schutze der heimischen Umwelt, wie der Nord- und Ostsee sowie des Mittelmeers.

    Die Vorteile eines einheitlichen Pfandsystems liegen auf der Hand:

    • Vereinfachung der teilweise komplizierten Pfandsysteme für EU-Bürger
    • verringerter Aufwand für Unternehmen
    • verringerter Plastikmüll durch PET-Flaschen in Umwelt und Naturraum
    Ein einheitliches System bringt nicht nur Vorteile für die bestehenden Systeme, sondern verordnet gleichzeitig die Einrichtung neuer Systeme in Ländern, die es bisher versäumt haben ein Pfandsystem einzuführen.

    Dieser Missstand innerhalb der EU muss behoben werden, damit wir unsere gemeinsamen Naturräume auch in einigen Jahrzehnten noch genießen können. Die Problematik der zunehmenden Verschmutzung und Ausbeutung der Erde ist Aufgabe unserer Generation. Wir sind gegenüber unseren Nachkommen verpflichtet, gewissenhaft mit unserem sensiblen Ökosystem umzugehen, um eine Fortexistenz der Menschheit zu gewährleisten.

    Ich bitte Sie um Ihre Unterstützung für diese Aktion. Unterschreiben Sie, zum Schutze der Umwelt, unserer Nachkommen und unserer Zukunft."

    30 Sekunden um praktischen Umweltschutz in der Politik zu fördern!

    Vielen Dank für eure Unterstützung!

     

Diese Seite empfehlen