1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im Natura-Forum!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere mit über Ökostrom, gesunde Ernährung, Bio, Nachhaltigkeit uvm
    Information ausblenden

Deutschland droht Strom-Blackout!

Dieses Thema im Forum "Ökostrom" wurde erstellt von Natura, 22 Januar 2011.

  1. Natura

    Natura Well-Known Member

    Registriert seit:
    5 November 2010
    Beiträge:
    1.598
    Gehen in deutschen Großstädten bald die Lichter aus?

    Das deutsche Stromnetz droht nach 2015 zusammenzubrechen. In Ballungsräumen könnte es als Folge von Netzengpässen und Kurzschlüssen sogar zu Blackouts kommen!

    Der Grund: Es fehlen neue Überlandleitungen. Das schon jetzt an den Rand seiner Kapazitäten stoßende Stromnetz kann den forcierten Bau neuer Solar- Wind- und Wasserkraftwerke bald nicht mehr verkraften.

    „Das zeitliche Auseinanderlaufen des rasanten Zubaus von Erneuerbaren-Energien-Kapazitäten mit dem nur schleppend verlaufenden Ausbau der Stromnetze wird zunehmend zu strukturellen Problemen und Risiken für die Sicherheit der Stromversorgung in Deutschland führen", heißt es in dem alle zwei Jahre gesetzlich vorgeschriebenen „Monitoring-Bericht" zur Versorgungssicherheit mit Elektrizität. Dagegen müssten geeignete Maßnahmen getroffen werden.
    Eine Ohrfeige vor allem für Grüne und Bürgerinitiativen, die den Bau von neuen Strommasten aus Angst um ihre schöne Aussicht verhindern!

    Lesen

    Quelle: http://www.bild.de/BILD/politik/201...ederle/warnt-vor-stromnetz-zusammenbruch.html
     
  2. 7little46

    7little46 Well-Known Member

    Registriert seit:
    16 Januar 2011
    Beiträge:
    98
    schon wieder bild... und gab es die Warnung nicht auch schon mal vor ein paar Jahren?!



    Mal davon abgesehen: Wäre es denn soo schlimm die Netze mal auszubauen bzw wenn nachts mal nicht flächendeckend strom da ist?
     
  3. proMensch

    proMensch Well-Known Member

    Registriert seit:
    18 Dezember 2010
    Beiträge:
    54
    aber die Info ist korrekt. NDR Info hat das auch gebracht.

    Schlimm ist das schon für unsere Kultur. Überleg Dir mal was da abgehen würde, wenn plötzlich alle Lichter aus gehen und ein Krankenhaus z.B. mal kein Strom mehr bekommt. Der Ausbau gestaltet sich eben deswegen schwer weil a) wer trägt die Kosten und b) wer will solche hässlichen Leitungen. Aber da wird sicherlich was passieren bald
     
  4. Adaneth

    Adaneth Well-Known Member

    Registriert seit:
    7 Januar 2011
    Beiträge:
    1.096
  5. Adaneth

    Adaneth Well-Known Member

    Registriert seit:
    7 Januar 2011
    Beiträge:
    1.096
    Bundesumweltamt zu Strompreisen

    Presse-Information 008/2011
    UBA hält aktuelle Strompreiserhöhungen für überzogen

    Auszug:

    Energieversorger nutzen EEG-Umlage als Vorwand
    Eine Analyse des Umweltbundesamtes zeigt: Rund 85 Prozent der Strompreissteigerungen zwischen 2000 und 2010 sind auf andere Faktoren als die EEG-Umlage zurückzuführen. Die aktuellen Aufschläge bei den Strompreisen lassen sich nicht mit der EEG-Umlage begründen, denn der Erhöhung der Umlage stehen erhebliche Kostensenkungen bei der Strombeschaffung gegenüber. Zu verdanken ist dies auch dem Ausbau der erneuerbaren Energien, der zu einem Rückgang der Preise an der Strombörse führte. „Das EEG ist nicht nur wichtig und notwendig für den Klimaschutz, sondern auch ökonomisch sinnvoll. Wer bei der Förderung des Ausbaus der erneuerbaren Energien nur auf einzelwirtschaftliche Kosten schaut, blendet wesentliche Aspekte aus: Gesamtwirtschaftlich gesehen, verringern die erneuerbaren Energien Umwelt- und Gesundheitsschäden in Milliardenhöhe. Wegen der steigenden Preise fossiler Energien wird die Stromerzeugung mit erneuerbaren Energien mittelfristig am Markt sogar günstiger sein“, sagte UBA-Präsident Jochen Flasbarth.

    Weiterlesen:
    http://www.umweltbundesamt.de/uba-i...lle_strompreiserhoehungen_fuer_ueberzogen.htm
     

Diese Seite empfehlen