1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im Natura-Forum!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere mit über Ökostrom, gesunde Ernährung, Bio, Nachhaltigkeit uvm
    Information ausblenden

Brunnenkresse Suppe

Dieses Thema im Forum "Vorspeisen" wurde erstellt von Natura, 3 Oktober 2011.

  1. Natura

    Natura Well-Known Member

    Registriert seit:
    5 November 2010
    Beiträge:
    1.598
    Lauch - Brunnenkresse - Terrine - Diese Terrine schmeckt warm wie kalt gleich gut. Das Suppen Rezept für 4 Personen als Hauptspeise und 6 Personen als Vorspeise.

    Zutaten:
    40 g Butter
    1 Zwiebel
    500 g Lauch
    70 g Brunnenkresse
    3 Eier
    130 g Blauschimmelkäse
    schwarzer Pfeffer aus der Mühle
    Butter und Parmesan zum Ausstreuen der Form

    Zubereitung:
    1. Den Backofen auf 170 Grad vorheizen, eine Kastenformmit Backpapier auslegen, mit Butter ausstreichen und mit geriebenem Parmesan ausstreuen.
    2. Die Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden.
    3. Den Lauch sehr gut waschen und in dünne Streifen schneiden.
    4. Die Brunnenkresse gut waschen, trocknen und grob zerschneiden.
    5. Die Butter in einem Topf schmelzen und die Zwiebeln darin zugedeckt glasig dünsten.
    6. Lauchstreifen und Brunnenkresse dazugeben, 8- 10 Minuten weichdünsten und die Flüssigkeit einkochen lassen, vom Herd nehmen, abkühlen lassen.
    7. Die Eier verquirlen, mit dem zerbröckelten Käse mischen und unter das Gemüse geben, nur mit Pfeffer würzen und in die vorbereitete Form geben.
    8. Die Terrine im vorgeheizten Ofen ca. 1 1/2 Stunden im Wasserbad garen, dann in der Form auskühlen lassen.
    9. Die Terrine auf eine flache Platte stürzen, in gleichmäßige Scheiben schneiden.

    Mit freundlicher Genehmigung durch: www.vegetarische-rezepte.com
     
  2. Adaneth

    Adaneth Well-Known Member

    Registriert seit:
    7 Januar 2011
    Beiträge:
    1.097
    hast du das schon ausprobiert? ich hab festgestellt, dass Blauschimmelkäse, wenn er erst mal warm gemacht wurde und wieder abkühlt, nicht so gut schmeckt, etwas bitter. Deshalb wundert mich, dass die Suppe auch kalt noch schmecken soll :)
     
  3. Natura

    Natura Well-Known Member

    Registriert seit:
    5 November 2010
    Beiträge:
    1.598
    Nein habe sie noch nicht nachgekocht, kann mir das aber genau so vorstellen wie Du. Da der Käse in der Tat dann etwas bitter schmeckt.

    LG,
    Lars
     
  4. Adaneth

    Adaneth Well-Known Member

    Registriert seit:
    7 Januar 2011
    Beiträge:
    1.097
    Falls du dich dran wagst, sag Bescheid :)
     

Diese Seite empfehlen