1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im Natura-Forum!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere mit über Ökostrom, gesunde Ernährung, Bio, Nachhaltigkeit uvm
    Information ausblenden

8 hours - Stopp für Langzeittransporte von Tieren gefordert

Dieses Thema im Forum "Tierschutz" wurde erstellt von Natura, 4 Oktober 2011.

  1. Natura

    Natura Well-Known Member

    Registriert seit:
    5 November 2010
    Beiträge:
    1.598
    Der VEBU unterstützt die europaweite Unterschriftenaktion „8 hours“, welche die Politik zu mehr Tierschutz im Bereich von Tiertransporten bewegen möchte. Das erklärte Ziel ist die Sammlung von europaweit einer Million Unterschriften, die die Politiker_innen dazu veranlassen sollen, tagelange Tiertransporte auf europäischen Autobahnen zu unterbinden. Als neue Vorgabe schlägt „8 hours“ acht Stunden als maximal erlaubte Höchstdauer von Tiertransporten vor.

    Die Kampagne wurde von Dan Jørgensen, EU-Parlamentsabgeordneter und Leiter der sozialdemokratischen dänische Delegation, und Christa Blanke, der Gründerin der Vereinigung "Animals‘ Angels" ins Leben gerufen.

    us Sicht des VEBU ist die Kampagne ein Schritt in die richtige Richtung. Jede Maßnahme, die in der Lage ist, das Leiden der Tiere zu verkürzen, heißen wir gut. Dennoch ist auch ein achtstündiger Transport zum Schlachthof für die Tiere immer noch mit viel Stress und Leid verbunden.
    Je weniger tierische Produkte konsumiert werden, desto weniger Tiere werden transportiert. Pflanzliche Alternativen zu Fleisch, Wurst und Fisch finden Sie hier.

    Mehr Informationen zur Kampagne „8 hours“ finden Sie unter www.8hours.eu.

    Quelle: www.vebu.de
     
  2. Hab ich mal gemacht :)
     
  3. Natura

    Natura Well-Known Member

    Registriert seit:
    5 November 2010
    Beiträge:
    1.598
  4. Ja, das ist ganz wichtig....letzes Jahr ist bei uns eine Kuh aus dem Transporter rausgebückst und überfahren worden. Gott sei dank hat der Schlachthof bei uns in der Nähe zugemacht und ich muss diese grauenvollen Tiertransporte nicht mehr sehen. Das heißt aber nicht, dass ich davor die Augen verschließe, aber das immer live mitzuerleben, wie die LKW´s da scharenweise die Tiere abliefern. Nein, das geht mir dermaßen ans Herz. ;(
     
  5. Natura

    Natura Well-Known Member

    Registriert seit:
    5 November 2010
    Beiträge:
    1.598
    Wie wäre es mit gar keinem Transport mehr???

    LG,
    Lars
     
  6. Das wäre natürlich fantastisch Lars, aber wollen mal die Augen aufmachen, ist das zu erreichen?... Leider gibt es da noch zu viele Menschen, deren Hauptnahrung das Fleisch ist.
     
  7. Pollywauz

    Pollywauz Lutz Wolfram Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2 Januar 2011
    Beiträge:
    754
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Harth-Pöllnitz
    Tiertransporte in die Türkei stoppen



    Hier lang geht’s zum Online-Protest.
     
  8. Leider hat sich wohl hier auch nichts neues getan oder weiss jemand was neues?
     
  9. Natura

    Natura Well-Known Member

    Registriert seit:
    5 November 2010
    Beiträge:
    1.598
    Nein, leider nicht. Muss man Tiere überhaupt noch Transportieren um sie auszubeuten???

    Wie wäre es mit einem generellen Tierausbeutungs-Stop (y)

    LG,
    Lars
     

Diese Seite empfehlen