1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im Natura-Forum!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere mit über Ökostrom, gesunde Ernährung, Bio, Nachhaltigkeit uvm
    Information ausblenden

Wenn der Körper zu sauer ist

Dieses Thema im Forum "Gesundheit" wurde erstellt von sonnenblümchen, 21 Juli 2011.

  1. Sodbrennen und Aufstoßen, das sind nur 2 Punkte, wenn der Körper zu sauer ist. Auch kann Sodbrennen sehr schmerzhaft sein. Ich weiss wovon ich spreche, ich habe des öfteren Sodbrennen und schon alles versucht. Sogar diese Säurehemmer hab ich schon benutzt, aber wenn man die absetzt kommt das Sodbrennen wieder. Also bin ich von den Tabletten weg und versuche es mit Hausmitteln etc.

    Als homöopathisches Mittel kann ich Nux Vomica empfehlen. Was auch gut hilft sind trockene Haferflocken essen, die saugen die Säure sehr gut auf. Kartoffeln sind auch sehr gut, eigentlich die ganzen basischen Lebensmittel....http://www.zentrum-der-gesundheit.de/intrazellulaere-entsaeuerung.html...hier gibt es auch eine Liste von basischen- und säurehaltigen Nahrungsmitteln.

    Dazu nehme ich dann Basica ein. Bei Sodbrennen sollte man auch viel trinken, damit die Magenwände nicht trocken werden und die Säure sich einfrisst. Also ich hätte auch niemals gedacht, dass Sodbrennen so weh tun kann und dann können ja noch ganz andere Krankheiten auftauchen, also ein Rattenschwanz. In der Apotheke gibt es auch solche Teststreifen, die man in den Urin hält und gucken kann wie sauer man ist. Das sollte schon ab und an mal durchgeführt werden. Richtig unangenehm ist es, wenn man liegt .... da hat man nen echten Kloss im Hals.

    Kennt das auch jemand von euch?
     
  2. Natura

    Natura Well-Known Member

    Registriert seit:
    5 November 2010
    Beiträge:
    1.598
    Ich bin da leider auch ein Kandidat. Ich hatte vor einiger Zeit sehr damit zu kämpfen. Bin Nachts deswegen vor schmerzen sogar aufgewacht. Damals nutzte ich dieses Bullrichsalz. Das hatte eigentlich immer geholfen. Dachte erst, es wären die Getränke mit Kohlensäure die mir nicht bekommen. Nach jahrelangen ausprobieren bin ich bei Brot angekommen und muss sagen, seit dem ich Brot ohne Sauerteig esse, habe ich bisher mit Sodbrennen gott sei Dank nichts mehr zu tun gehabt.

    LG,
    Lars
     
  3. Ja Bullrichsalz und Natron helfen da auch. Schön, dass du rausgefunden hast, warum du Sodbrennen hast.
     
  4. Natura

    Natura Well-Known Member

    Registriert seit:
    5 November 2010
    Beiträge:
    1.598
    Mal zur Info:

    Säurebildend:


    Fleisch, Wurst, Eier, Weißbrot, Zwieback, Knäckebrot, Butter, Milch, alkoholische Getränke, Kaffee, Schwarztee, Kakao, Wallnüsse, Erdnüsse, Paranüsse, Reis, Rosenkohl, Artischocken, Erbsen, Teigwaren

    Basenbildend:

    Auberginen, Blumenkohl, Spinat, Tomaten, Kopfsalat, Gurken, Kartoffeln, Karotten, Feigen, Orangen, Aprikosen, Bananen, Birnen, Pfirsiche, Weintrauben, Äpfel, Erdbeeren, Rosinen, Ananas, Molke, Margarine, Kefir, Mineralwasser, Kräutertee
     

Diese Seite empfehlen