1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im Natura-Forum!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere mit über Ökostrom, gesunde Ernährung, Bio, Nachhaltigkeit uvm
    Information ausblenden

veganer Käse

Dieses Thema im Forum "vegane & vegetarische Themen" wurde erstellt von Natura, 3 Oktober 2011.

  1. Natura

    Natura Well-Known Member

    Registriert seit:
    5 November 2010
    Beiträge:
    1.598
    Quelle: http://www.rezeptefuchs.de
     
  2. Wendlandzicke

    Wendlandzicke Member

    Registriert seit:
    17 Oktober 2011
    Beiträge:
    9
    Puh, sowas finde ich ja immer schwierig....
    Das ist ja dieser sogenannte 'Analogkäse'....
    Mir persönlich wirdestrebt es, alles mögliche auf Deubel komm raus 'nachzubilden', sodass es nur noch Nahrungsmittel aus der Experimentierstube sind...
     
  3. Adaneth

    Adaneth Well-Known Member

    Registriert seit:
    7 Januar 2011
    Beiträge:
    1.097
    Wenns keiner essen mag, weil es "Analogkäse" ist, dann wird sowas auch wieder vom Markt verschwinden
     
  4. akazie

    akazie Active Member

    Registriert seit:
    19 Juli 2011
    Beiträge:
    26
    "Nahrungsmittel aus der Experimentierstube sind... "

    Das klingt so, als würde man den pflanzlichen Käse in einem Labor heranzüchten..
    Dem ist aber nicht so.

    Es ist ein einfaches Lebensmittel aus pflanzlichen Zutaten, welches man im Übrigen auch selbst machen kann.
    Die einfachste Variante wäre da Hefeschmelz. Zu diesem und andere Käsealternativen lassen sich im Internet schnell Rezepte finden.
     
  5. Wendlandzicke

    Wendlandzicke Member

    Registriert seit:
    17 Oktober 2011
    Beiträge:
    9
    Wie ist dem denn?

    Die Zutaten sind folgende:
    "Zutaten: Wasser, pflanzliches Öl (23%), Kartoffelstärke, Stabilisator: modifizierte Stärke, Salz, Schmelzsalz: Natriumpolyphosphat, vegane Aromen, Konservierungsstoff: Sorbinsäure, Farbstoff: Beta-Carotin, Trennmittel: Kartoffelstärke"
    (http://www.alles-vegetarisch.de)

    soooo
    "Modifizierte Stärke" laut Wikipedia: "Modifizierte Stärken sind durch physikalische, enzymatische oder chemische Verfahren gewonnene Stärke-Erzeugnisse, welche erhöhten technischen Anforderungen gerecht werden. Die Kornstruktur und andere wesentliche Eigenschaften bleiben nach der Modifikation erhalten. Vom menschlichen Körper werden sie wie die natürliche Stärke verdaut."
    (Modifizierte Stärke)

    "Natriumpolyphosphat"
    "Polyphosphate sind chemisch synthetisierte Abkömmlinge der Phosphorsäure. Je nach Art der gebundenen Alkalimetallionen unterscheidet man zwischen Natriumpolyphosphat, Kaliumpolyphospat, Natriumcalciumpolyphosphat und Calciumpolyphosphat. "
    (http://das-ist-drin.de)

    "vegane Aromen"
    Was ist das?
    Vegane Aromen sind nicht weiter definiert. Steht ja nicht einmal, ob es natürliche, naturidentische oder künstliche Aromen sind.
    Sind Aromen, die aus Bakterien gewonnen sind, vegan?

    "Sorbinsäure"
    "Sorbinsäure wird in einer mehrstufigen chemischen Reaktion synthetisiert. "
    (http://www.zusatzstoffe-online.de)
    Sorbinsäure kann auch aus Blattläusen gewonnen werden. ist das dann vegan?
    Steht irgendwo, wie in diesem Produkt die Sorbinsäure gewonnen wurde?

    Und auch das Beta-Carotin wird nicht nur aus Möhren gewonnen.
    "Beta-Carotin kann mit Hilfe gentechnisch veränderter Mikroorganismen (Erwinia herbicola) hergestellt werden. Über das Ausmaß der kommerziellen Nutzung dieses Verfahrens liegen keine Informationen vor.
    Auch eine biotechnische Herstellung mit Algen oder Schimmelpilzen und eine chemische Synthese von Beta-Carotin sind möglich."
    (http://www.transgen.de)
    "Wenn Beta-Carotin in isolierter Form in Lebensmitteln oder Nahrungsergänzungsmitteln enthalten ist, muss es zuvor industriell hergestellt werden. Dafür gibt es zwei Verfahren: a) die Extraktion von Beta-Carotin aus Organismen und b) die synthetische Herstellung von Beta-Carotin.
    Bei der Extraktion wird durch verschiedene Verfahren das Beta-Carotin aus Algen, Pilzen oder Gemüse isoliert und dann als Grundstoff weiterverarbeitet. Dabei kommen auch gentechnisch veränderte Organismen zum Einsatz
    Etwa 85% des Gesamtverbrauchs an Beta-Carotin wird rein synthetisch hergestellt, das bedeutet ohne die Hilfe von biologischen Verfahren oder Organismen. Einer der größten Hersteller ist BASF."
    (http://riskcart.wzu.uni-augsburg.de)

    Und auch auch hier sagt uns niemand, wie es denn nun hergestellt wurde in diesem Produkt.


    da habe ich das Bild einer Experimentierküche nunmal einfach vor Augen.



    Diesen Hinweis von dir finde ich gut ;-)
     

Diese Seite empfehlen