1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im Natura-Forum!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere mit über Ökostrom, gesunde Ernährung, Bio, Nachhaltigkeit uvm
    Information ausblenden

Terror von Campern wegen 20jahre alter Nadelgehölze. Hilfe?

Dieses Thema im Forum "Mein Garten" wurde erstellt von Eva37, 28 Juni 2016.

  1. Eva37

    Eva37 New Member

    Registriert seit:
    28 Juni 2016
    Beiträge:
    1
    Wir haben am Grundstücksende vier schöne alte große Tannen ,eine sehr frühblühende Mirabelle(Futter für meine Holz und Wildbienen),Lebensraum für viele Tiere ,die nach Osten ausgerichtet sind ! Im Süden unser Grundstücksgrenze befinden sich Bungalows von Campern !Seit einiger Zeit,versuchen nun die Camper uns zwingen ,die Bäume welche zur Ostseite des Grundstückes stehen ( die 20 Jahre alt sind )etwa 50cm über die Grundstücksgrenze ihre Äste ausbreiten ,diese zu Fällen ! Das Grundstück ,wo die Äste rüber stehen ,gehört einen Bauer ,der den Acker bewirtschaftet ! Die Camper nutzen 20Meter als Zufahrt (altes Wegerecht )zu den Bungalows ! Hat Jemand einen guten Rat ,was Ich machen kann,damit die Bäume nicht gefällt werden müssen !Der Vorbesitzer hat die Bäume 50cm von der Grundstücksgrenze gepflanzt!
     
  2. Adaneth

    Adaneth Well-Known Member

    Registriert seit:
    7 Januar 2011
    Beiträge:
    1.097
    Wenn die Bäume schon so alt sind, darf man die ohne Genehmigung der Gemeinde meist gar nicht fällen. Frag am besten dort mal nach.

    Bei uns ist es so, dass alle Bäume, die mehr als 10 Meter hoch sind, nur dann gefällt werden dürfen, wenn Gefahr in Verzug ist, sprich krank sind und umstürzen könnten, oder Äste herabfallen und Passanten verletzen.
     

Diese Seite empfehlen