1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im Natura-Forum!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere mit über Ökostrom, gesunde Ernährung, Bio, Nachhaltigkeit uvm
    Information ausblenden

Osjorsk Russland - Der streng geheime erste GAU

Dieses Thema im Forum "TV" wurde erstellt von Natura, 21 August 2011.

  1. Natura

    Natura Well-Known Member

    Registriert seit:
    5 November 2010
    Beiträge:
    1.598
    Datum: 27.08.2011
    Sender: ARTE
    Uhrzeit: 6 Uhr

    Info:

    Bei der Explosion von 1957 in Majak soll erheblich mehr Radioaktivität freigesetzt worden sein als dreißig Jahre später in Tschernobyl. Am 26. April 1986 explodierte der Reaktor Nr. 3 des in der Ukraine gelegenen Atomkraftwerks.

    http://www.videogold.de/osjorsk-erster-g…-dokumentation/


    20 Jahre nach dem Ende der UDSSR leben noch immer zwei Millionen Russen im Geheimen, in 42 streng abgeschirmten Städten aus Sowjetzeiten, sie alle sind verbunden mit dem Militärisch-Industriellen Komplex und manche produzieren bis heute Atomenergie. In einer von ihnen, in Osjorsk, kam es am 29. September 1957 zum ersten Unfall in der Geschichte der Kerntechnologie – 30 Jahre hielten sie diesen GAU geheim.

    Stalin beschloss Ende 1945 auf dem Gebiet des heutigen Osjorsk eine Plutoniumfabrik errichten zu lassen, er wollte die Atombombe für die Sowjetunion, nachdem die USA mit ihren Bomben auf Hiroshima und Nagasaki ihre militärische Überlegenheit demonstriert hatten. Der erste Unfall in der Geschichte der Kerntechnologie war eine Explosion in dieser Plutoniumfabrik, genannt Majak, in einem Behälter für radioaktive Abfälle, nach einer Panne im Kühlkreislauf.

    ie radioaktive Wolke verstrahlte 300 000 Menschen auf 23 000 km² – 22 Städte und Dörfer wurden evakuiert. 50 Jahre danach warten die Opfer von damals und die “Liquidatoren”, die zur Reinigung abkommandierten Helfer, noch immer auf eine Entschädigung. Auch die Arbeiter in der Plutoniumfabrik, Tag für Tag den Strahlen in der laufenden Produktion ausgesetzt, haben bis heute keine Anerkennung des Staates für ihre Gesundheitsschäden erhalten.

    In der Region wurde das gesamte Plutonium im Kalten Krieg produziert – heute ist diese Zone ein gewaltiges radioaktives Endlager, noch immer geschützt durch den Sonderstatus der Geheimen Militärstädte. Den Menschen ins Osjorsk bleibt bis heute, als Erbe der Sowjetunion, eine Art privilegierter Status, ein Leben hinter Gittern, jede Bewegung außerhalb der Stadt erfordert Anmeldung und Genehmigung. Nadjescha hat die Organisation “Planet Hoffnung” gegründet. Sie und ihre Mitstreiter kämpfen gegen die Geheimhaltung der Folgen der Radioaktivität für die Menschen und die Natur.

    Frankreich, 2011, 42 Minuten, ARTE, Erstausstrahlungstermin: 20.08.2011, 18:16 Uhr
    weitere Ausstrahlungstermine: Sonntag, 21.08.2011 12:00 Uhr, 27.08.2011, 06:00 Uhr
     
  2. Natura

    Natura Well-Known Member

    Registriert seit:
    5 November 2010
    Beiträge:
    1.598
    Vor fast 54 Jahren ist es also das erste Mal passiert. Und? Haben wir daraus gelernt? NEIN, leider....Typisch Mensch
     

Diese Seite empfehlen