1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im Natura-Forum!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere mit über Ökostrom, gesunde Ernährung, Bio, Nachhaltigkeit uvm
    Information ausblenden

Gefährliche Darminfektion grassiert im Norden

Dieses Thema im Forum "Öko-News" wurde erstellt von Natura, 22 Mai 2011.

  1. Natura

    Natura Well-Known Member

    Registriert seit:
    5 November 2010
    Beiträge:
    1.598
    Hannover/Hamburg (dpa) - In Norddeutschland haben sich Dutzende Menschen mit dem lebensgefährlichen Darmkeim EHEC infiziert. Das Durchfall-Bakterium breitet sich schnell aus und ruft außergewöhnlich schwere Krankheitsfälle mit Nierenleiden hervor, so dass viele Patienten auf Intensivstationen liegen.


    Gesundheitsexperten suchen fieberhaft nach der Quelle. "Wir haben eindeutig eine ungewöhnliche Situation", sagte Epidemiologe Gérard Krause vom Robert Koch-Institut (RKI/Berlin).
    In Niedersachsen und Bremen gibt es nach Angaben des Sozialministeriums inzwischen fast 25 gemeldete Verdachtsfälle, in Schleswig-Holstein und Hamburg jeweils rund 20. Ungewöhnlich an den aktuellen Fällen sind vor allem die starken Symptome. Mehrere Menschen liegen auf Intensivstationen. Nach RKI-Angaben könnte der Erreger von rohem Gemüse übertragen worden sein und nicht wie oftmals von rohem Fleisch oder Rohmilch.
    Überraschenderweise seien Frauen diesmal besonders betroffen. Möglicher Grund: "Die Frauen bereiten häufiger Lebensmittel zu, und da können sie sich möglicherweise bei der Reinigung des Gemüses oder anderer Lebensmittel infizieren", sagte Krause der Nachrichtenagentur dpa. Das RKI empfielt, auch bei der Zubereitung von Gemüse auf gute Küchenhygiene zu achten sowie Bretter und Messer gründlich zu reinigen.



    weiter lesen: http://www.gmx.net/themen/gesundheit/krankheiten/247ncac-durchfall-grassiert-im-norden#.A1000146
     

Diese Seite empfehlen