1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im Natura-Forum!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere mit über Ökostrom, gesunde Ernährung, Bio, Nachhaltigkeit uvm
    Information ausblenden

EHEC nistet sich in Umwelt ein

Dieses Thema im Forum "Öko-News" wurde erstellt von Natura, 19 Juni 2011.

  1. Natura

    Natura Well-Known Member

    Registriert seit:
    5 November 2010
    Beiträge:
    1.598
    Helge Karch, Professor am Universitätsklinikum Münster, glaubt, dass die EHEC-Erreger über Fäkalien von Erkrankten in die Umwelt gelangen. Laut "Welt Online" sagte er bei einem Besuch von Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr: "Viele Menschen scheiden derzeit den Erreger aus." Mit Hilfe einer Schleimschicht könnten die extrem widerstandsfähigen Keime dann auch längere Zeit überdauern. Saures Milieu und Kälte würden EHEC nichts ausmachen. In Laborkühlschränken überlebe der Keim schon mehrere Wochen bei Temperaturen von fünf Grad Celsius, so Karch.


    weiter lesen: http://www.gmx.net/themen/gesundheit/ehec/787rkc2-ehec-nistet-sich-in-umwelt-ein#.A1000146
     
  2. Adaneth

    Adaneth Well-Known Member

    Registriert seit:
    7 Januar 2011
    Beiträge:
    1.096
    In Labor-Kühlschränken überleben noch mehr Keime so lange. :)

    Bin ja vom Fach und wir haben manche Stämme sehr lange im Kühlschrank gelagert. Da drin ist es kühl und feucht, optimal für viele Keime. In der freien Natur sieht es etwas anders aus, denn da gibt es sowas das Sonnenlicht genannt wird. Sprich, die UV-Strahlung tötet Bakterien ab.
    Im Labor wird sogar mit UV-Licht desinfiziert.

    Mir gefällt es nicht wirklich, dass in den Medien bestimmte Aussagen so wenig hinterfragt werden.
     

Diese Seite empfehlen