1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im Natura-Forum!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere mit über Ökostrom, gesunde Ernährung, Bio, Nachhaltigkeit uvm
    Information ausblenden

Brasilien: Neues Waldgesetz zerstört Regenwald

Dieses Thema im Forum "Aktionen, Demos & Petitionen" wurde erstellt von Adaneth, 30 Mai 2011.

  1. Adaneth

    Adaneth Well-Known Member

    Registriert seit:
    7 Januar 2011
    Beiträge:
    1.096
    Quelle: Rettet den Regenwald eV


    Presidente da República do Brasil
    Dilma Vana Rousseff
    Palacio da Alvorada
    SPP Zona Cívico-Administrativa
    Brasília, 70150-000, Brazil

    Sehr geehrte Präsidentin Rousseff,

    mit großem Unverständnis hörte ich von der Zustimmung des brasilianischen Parlaments, den Código Florestal zu novellieren. Ich möchte Sie bitten, in Ihrer abschließenden Entscheidung die erheblichen negativen Folgen der Gesetzesnovellierung auf die Umwelt zu bedenken.

    Die Lockerungen der Bestimmungen der "Áreas de Proteção Permanente" (kurz APPs) und der “Reserva Legal" (kurz RL) sowie die Amnestie von illegalen Abholzungen konterkarieren die bisherigen Bemühungen und Erfolge der brasilianischen Regierung in Bezug auf den Schutz des Regenwaldes in Amazonien. Sollte die Novellierung in Gesetzesform gegossen werden, dann droht ein erheblicher Anstieg der Abholzungsquoten.

    Die zu erwartende Steigerung der Einschlagrate hätte erhebliche Auswirkungen auf die Ökosystemfunktionen, von denen auch die Bevölkerung und das Weltklima abhängen.

    Die Aufweichung der Umweltschutzverordnungen in den APPs kann ebenfalls dramatische Folgen mit sich bringen. Der natürliche Bewuchs an Hängen schützt vor Bodenerosion. Erst im Januar 2011 erlebte Brasilien durch riesige Erdrutsche nach tagelangen Regengüssen eine der schwersten Naturkatastrophen in der Geschichte des Landes.

    Der Regenwald zeichnet sich außerdem durch seinen Artenreichtum aus. Der Verlust von Waldflächen bedeutet, dass unzählige Tierarten ihren Lebensraum verlieren. Geschlossene Ökosysteme werden gewaltsam aufgebrochen und alle dazugehörigen Lebewesen werden der Vernichtung ausgesetzt.

    Der Amazonasregenwald ist ein Kohlenstoffspeicher von globaler Bedeutung. Stark reduzierter Wald kann diese Funktion nur noch eingeschränkt erfüllen. Die durch Abholzung freigesetzten und nicht mehr speicherbaren Treibhausgase wirken sich negativ auf das weltweite Klima aus. Die Entscheidung über die Novellierung des Código Florestal hat somit auch eine globale Dimension.

    Die renommierten Bildungsinstitute Ihres Landes, die Sociedade Brasileira para o Progresso da Ciência – SBPC und Academia Brasileira de Ciências – ABC, warnen ebenfalls vor den Folgen der Gesetzesnovellierung. Die Maßnahmen der geplanten Novellierung stellen nicht mehr Fläche für eine weitere Expansion der brasilianischen Landwirtschaft zur Verfügung. Stattdessen zeigen die Forschungseinrichtungen auf, dass eine Verdopplung der Agrarflächen auch ohne Waldrodung möglich ist, wenn nur vorhandene technische Mittel effektiv eingesetzt würden.

    In Anbetracht der oben aufgeführten Bedenken über die Folgen der Novellierung des Código Florestal bitte ich Sie eindringlich, die Gesetzesreform mittels Ihres Vetorechtes abzulehnen. Opfern Sie nicht den größten Naturschatz Ihres Landes mit seiner globalen Bedeutung für die Interessen einiger weniger.

    Hochachtungsvoll,

    hier unterschreiben:
    http://www.regenwald.org/mailalert/712/brasilien-neues-waldgesetz-zerstort-regenwald
     

Diese Seite empfehlen