1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im Natura-Forum!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere mit über Ökostrom, gesunde Ernährung, Bio, Nachhaltigkeit uvm
    Information ausblenden

Atomkraftgegner: Castoren aus Jülich könnten auch Gorleben betreffen

Dieses Thema im Forum "Gorleben" wurde erstellt von Natura, 7 Januar 2012.

  1. Natura

    Natura Well-Known Member

    Registriert seit:
    5 November 2010
    Beiträge:
    1.598
    Von den geplanten Castor-Transporten von Jülich nach Ahaus könnte nach Ansicht von Atomkraftgegnern auch Gorleben betroffen sein. Weil die mehr als 300.000 Brennelemente-Kugeln im Zwischenlager Ahaus nicht endlagergerecht verpackt werden könnten, habe das Bundesumweltministerium auf die sogenannte Pilotkondtionierungsanlage in Gorleben verwiesen, teilte die Bürgerinitiative Umweltschutz Lüchow-Dannenberg am Freitag mit.

    "Die existierende Pilotkonditionierungsanlage in Gorleben hat, wie Sie wissen, für diese Aufgabe keine Genehmigung; sie ist jedoch grundsätzlich dafür geeignet", heiße es in einer Antwort des Bundesumweltministeriums auf eine Anfrage der Bürgerinitiative Ahaus. Die kugelförmigen Brennelemente stammen aus dem Betrieb eines inzwischen stillgelegten Forschungsreaktors in Jülich. Sie sollen in insgesamt 152 Castorbehältern transportiert werden.

    Quelle: http://nachrichten.t-online.de/atom...uch-gorleben-betreffen/id_52951454/index?news
     

Diese Seite empfehlen