1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im Natura-Forum!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere mit über Ökostrom, gesunde Ernährung, Bio, Nachhaltigkeit uvm
    Information ausblenden

Anti-Natur "Religionen" problematisch fuer Umweltschutz?

Dieses Thema im Forum "Plauder-Ecke" wurde erstellt von Diese, 23 Dezember 2013.

  1. Diese

    Diese Member

    Registriert seit:
    23 Dezember 2013
    Beiträge:
    9
    Geschlecht:
    weiblich
    Hallo

    Es wuerde mich sehr interessieren ob ihr denkt die Anti-Natur Weltreligionen sind eine Problem fuer die Natur der Erde und den Umweltschutz oder nicht.

    Einige Zitate noch zum Thema:

    King James Bible, Romans 8,7
    King James Bible, Romans 1:28
    Erbsuende in Christentum, Judentum, Islam
    Verteufelung der Frau, Aufforderung des Papstes zu Vergewaltigung
    Apokalype, Zerstoerung aller Natur der Erde und Flucht mit Raumschiff "ueber Mekka".

    Der tierischen Attribute des Teufels. Das "Biest" in der Bibel, das boese Tier wird bestimmt 100 000 verflucht und ausrottung angeordnet. Thora weist an alle Schlangen auszurotten, wieviele Spezies haben die Schlangen?
     
  2. Pollywauz

    Pollywauz Lutz Wolfram Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2 Januar 2011
    Beiträge:
    754
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Harth-Pöllnitz
    Für die Natur gibt es hier die geringsten Probleme, denn die Evolution kann immer neue Wege gehen. Das Problem, welche mit dieser Religion ausgelöst werden, müssen die Menschen zahlen. In der Evolutionsgeschichte der Erde sind, und werden, immer wieder Arten verschwinden und neue entstehen. Auch eine Definition der Gewalt gibt es in der Natur nicht, hier herrscht nur das Gesetz, fressen oder gefressen werden. Mit der Ausrottung der Artenvielfalt unserer Erde, werden wir uns nur selbst vernichten und damit Platz schaffen für einen neuen Anfang der Evolution.

    Es gibt weder Gott noch Teufel, aber gute und schlechte Menschen.

    Was die Zitate betrifft, dies sind Worte von Menschen und jeder Mensch hat eine andere Persönlichkeit, somit würde jeder diese Zeilen anders schreiben, oder beim Lesen anders auslegen.
     
  3. Diese

    Diese Member

    Registriert seit:
    23 Dezember 2013
    Beiträge:
    9
    Geschlecht:
    weiblich
    Dann findest du es ist in Ordnung wenn alle Lebewesen ausgerottet werden? So lange es dem Menschen nicht schadet ist es egal?

    Wenn der Mensch alle Natur und Lebewesen der Erde vernichtet wegen ein paar dummer Arschloecher dann ist das der Lauf der Evolution?

    Die Natur der Feind von Gott ist doch unmissverstaendlich? Die Erde fuellen und unterdruecken. Fill and subdue. Das ist eindeutig.
     
  4. Diese

    Diese Member

    Registriert seit:
    23 Dezember 2013
    Beiträge:
    9
    Geschlecht:
    weiblich
    Es kuemmert die Schlangen nicht wenn sie ausgerottet werden?
     
  5. Made

    Made Well-Known Member

    Registriert seit:
    26 Januar 2011
    Beiträge:
    246
    @Diese

    Wie siehst du denn die Sache? Sind die von dir zitierten Passagen ein echtes Problem oder nicht? Kennst du vielleicht Juden, die sich der Ausrottung der Schlangen verschrieben haben?
     
  6. Diese

    Diese Member

    Registriert seit:
    23 Dezember 2013
    Beiträge:
    9
    Geschlecht:
    weiblich
    Ich finde es ist in Ordnung wenn die Menschheit alle Lebewesen ausrottet. Ich finde so lange kein Mensch leidet duerfen sie alle anderen Lebewesen ausrotten und mit den miesesten Vorrichtungen zu Tode foltern. Es ist ja noch das Gegenteil der Fall der Mensch profitiert vom Folterfortschritt. Deswegen finde ich, dass die Geheimhaltung der Folterergebnisse noch viel staerker betrieben werden solle und noch viel mehr Foltervorrichtungen ausprobiert werden und erfunden werden. So koennen die Lebewesen unter noch grosseren Qualen ausgerottet werden!

    Ich finde auch, dass es das evolutionaere Ziel ist der Menschheit nach Darwin, dass die Menschheit sich so ausbreitet auf der Erde, dass alle Pflanzen, Tiere und sonstigen Organismen vollkommen aussterben auf der Erde. Auch die Atombombe ist die perfekte juedische Erfindung zum Erreichen das dann auch sicher nichts mehr lebt auf dem Planeten oder mindestens nie wieder ein Mensch ein Fuss darauf setzen kann.Ziel erreicht Menschheit gezwungen noch mehr Planeten zu vernichten. Das ist Evolution steht so in Darwin. Wissenschaftlicher Konsens.

    Ja da kenne ich sehr viele, die Juden haben sogar die Kroete auszurotten versucht weil sie die Nahrung der Schlangen ist im verfluchten Land.
     
  7. Diese

    Diese Member

    Registriert seit:
    23 Dezember 2013
    Beiträge:
    9
    Geschlecht:
    weiblich
    Juden sagen auch, dass die Natur-Religionen, also Naturverherrlichung, also alle diese Religionen weltweit alle Nazi waeren...
     
  8. Made

    Made Well-Known Member

    Registriert seit:
    26 Januar 2011
    Beiträge:
    246
    @Diese

    Vielleicht bist du ein echt sinnsuchender Mensch und vermutlich hast du deine Gründe für deinen Pessimissmus. Aber ich denke, du siehst die Welt etwas zu negativ. Religionen können Menschen auch inspirieren, Gutes zu tun und mit der Schöpfung respektvoll umzugehen.

    Im Übrigen ist es mir neu, dass im Judentum alle Naturreligionen mit dem Nationalsozialismus gleichgesetzt werden. Die Geschichte mit der versuchten Ausrottung von Kröten, klingt interessant. Kannst du eine Quelle dazu nennen?
     
  9. Diese

    Diese Member

    Registriert seit:
    23 Dezember 2013
    Beiträge:
    9
    Geschlecht:
    weiblich
    Nicht Natur sondern Schoepfung. Der Papst kann das Wort nichtmal aussprechen. Das ist es ja nicht, dass sie abr. Monotheisten nicht inspierieren sie verneinen jede Verantwortung und fahren systematisch jede Situation and die Wand auf Kosten der Natur und aller Lebewesen der Erde. Wenn wir ehrlich sind ist der Mensch am beschissensten dran. Muessen sich den verdammten Scheiss anhoeren.
     
  10. Pollywauz

    Pollywauz Lutz Wolfram Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2 Januar 2011
    Beiträge:
    754
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Harth-Pöllnitz
    Zu Frage 1:
    Ich finde es nicht in Ordnung.

    Zu Frage 2:
    Die Ausrottung jeder einzelnen Art von Tieren und Pflanzen schadet den Menschen, denn wir alle sind Bestandteil des ganzen.

    Zu Frage 3:
    Diese Arschlöcher sind nicht nur dumm, sonder bekloppt, denn sie merken nicht, dass sie den Ast auf dem sie sitzen selbst absägen.

    Zu Frage 4:
    Es gibt keinen Gott, der eine Unterdrückung oder Vernichtung der Lebewesen uns Pflanzen predigt. Für Gott sind alle Lebewesen, Tiere und Pflanzen, gleich viel Wert. Dem Menschen hat er den Verstand nicht gegeben um andere Geschöpfe dieser Erde zu vernichten.

    Der Mensch ist nicht am beschissensten dran, denn er verursacht ja die ganze Scheiße. Anhören muss sich den Scheiß auch keiner, denn jeder Mensch mit ein wenig eigenem Verstand, ist in der Lage sich dagegen zu wehren.[/quote]
     
  11. Diese

    Diese Member

    Registriert seit:
    23 Dezember 2013
    Beiträge:
    9
    Geschlecht:
    weiblich
    Ihr unterstuetzt die Weltvernichtung durch den Monotheismus, und ihr wurdet nie vom Monotheismus ablassen. Wuerde das Christentum zu stark attackiert wuerdet ihr Moslems, einfach damit ihr weiter Natur vernichen koennt, und eure korrupte 'geistige' Elite euch schuetzt. Niemand glaubt an den Schwachsinn, wichtig ist nur der Mafia anzugehoeren.
     
  12. Made

    Made Well-Known Member

    Registriert seit:
    26 Januar 2011
    Beiträge:
    246
    Sag mal, Diese, wen meinst du mit "ihr"? Etwa uns? Glaubst du, wir möchten die Natur vernichten und sind deshalb Monotheisten?

    Deutsch scheint nicht deine Muttersprache zu sein, aber was du hier zum Besten gibst ist reichlich heftig. Vielleicht beruhigst du dich einfach mal vor deinem nächsten Beitrag.
     
  13. Pollywauz

    Pollywauz Lutz Wolfram Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2 Januar 2011
    Beiträge:
    754
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Harth-Pöllnitz
    Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Monotheismus
    Also auf mich kann ich die Äußerungen von Diese nicht beziehen, denn ich bin Atheist (http://de.wikipedia.org/wiki/Atheismus).
     
  14. Diese

    Diese Member

    Registriert seit:
    23 Dezember 2013
    Beiträge:
    9
    Geschlecht:
    weiblich
    Vielleicht lernt ihr mal lesen und verstehen. Akzeptieren von Fakten. Man muss sogar noch ausfuehren wie laecherlich es ist, dass 'die grossen Gruenen' alle die Weltvernichtung / den Monotheismus unterstuetzen. Jede Verantwortung lehnt ihr ab und alle Fakten streitet ihr ab.
     
  15. Diese

    Diese Member

    Registriert seit:
    23 Dezember 2013
    Beiträge:
    9
    Geschlecht:
    weiblich
    Ihr seid nur hier um die christliche Verantwortung an der Weltvernichtung abzustreiten.
     

Diese Seite empfehlen